Am 21.12.2016 wurden die neuen Empfehlungen des Beirats gemäß § 182 SGB III veröffentlicht. In diesen Empfehlungen werden die Grundsätze zur Überprüfung von Maßnahmenkalkulationen im Rahmen der Maßnahmenzulassung festgelegt. Diese Grundsätze gelten sowohl für Maßnahmen der Aktivierung und beruflichen Eingliederung gemäß §45 SGB III, als auch für Maßnahmen der Fort- und Weiterbildung gemäß §§81 und 82 SGB III.
 
Die neuen Empfehlungen des Beirats müssen für alle Maßnahmenanträge, die nach dem 18.01.2017 gestellt werden, verbindlich angewendet werden.
 
Im Zusammenhang mit den neuen Empfehlungen wurden von der Bundesagentur für Arbeit folgende Umsetzungshinweise veröffentlicht, die ein einheitliches Vorgehen bei der Prüfung von Maßnahmenzulassungen gewährleisten sollen:
- Umsetzungshinweis 1/2016 „Maßnahmenanteile bei einem Arbeitgeber/Betriebliche Lernphasen“
- Umsetzungshinweis 2/2016 „Dauer einer Maßnahmen-/Unterrichtsstunde“
- Umsetzungshinweis 3/2016 „Monatliche Meldung der fachkundigen Stellen über Maßnahmenzulassungen zur Ermittlung der Bundes-Durchschnittskostensätze durch die Bundesagentur für Arbeit"
 
Informationen zur Träger- und Maßnahmenzulassung nach AZAV sowie zu den neuen Empfehlungen des Beirats und zu den Umsetzungshinweisen finden Sie hier:
 
Zulassung von Trägern, die Arbeitsmarktdienstleistungen anbieten
 
 
 
Foto: iStockphoto.com/Chagin