Nachdem die für Ende 2016 geplante Veröffentlichung der neuen Norm ISO 45001 als Ersatz für BS OHSAS 18001 verschoben wurde, ist jetzt der Entwurf ISO/DIS 45001.2:2017 (Arbeitsschutzmanagementsysteme – Anforderungen mit Leitlinien zur Anwendung) erschienen. Ende des Jahres wird mit dem Schlussentwurf (FDIS) gerechnet. Noch in der ersten Jahreshälfte 2018 soll gemäß neuer Terminplanung dann die Norm ISO 45001 erscheinen.
 
Die neue internationale Norm legt Anforderungen an ein Arbeitsschutzmanagementsystem fest und enthält Leitlinien zur Anwendung. ISO 45001 wird gemäß der einheitlichen Struktur (High Level Structure) – entsprechend ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 – gegliedert sein und gemeinsame Basisanforderungen enthalten. Dies betrifft u.a. die Themen Kontext der Organisation, Rolle der obersten Leitung, Risiken und Chancen sowie Verbesserung.
 
Die Frist zur Umstellung von BS OHSAS 18001 auf ISO 45001 soll zwischen ISO (International Organization for Standardization), BSI (British Standards Institution) und IAF (International Accreditation Forum) abgestimmt werden und wird voraussichtlich 3 Jahre ab Veröffentlichung betragen.
 
 
 
 
 
Foto: ©iStockphoto.com/1piranka