Nachdem im November 2017 der Schlussentwurf (Final Draft International Standard FDIS) der neuen ISO-Norm für Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsysteme erschienen ist, wurde am 12.03.2018 nun die ISO 45001 veröffentlicht. Seit Mitte 2013 wurde an der neuen ISO-Norm gearbeitet, die jetzt den bisherigen Standard BS OHSAS 18001 ablösen wird.
 

Die neue internationale Norm legt Anforderungen an ein Arbeitsschutzmanagementsystem fest und bietet eine Orientierung, um den Arbeitsschutz im Unternehmen zu stärken und bestehende Sicherheitsrisiken zu erkennen, aufzuzeigen und zu reduzieren/minimieren. ISO 45001 ist gemäß der einheitlichen Struktur für Managementsystem-Normen (High Level Structure) gegliedert und berücksichtigt gemeinsame Basisanforderungen an Managementsysteme. Sie ermöglicht damit einen direkten Bezug zu den aktuellen Normen für Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015.

 
Die Frist zur Umstellung von BS OHSAS 18001 auf ISO 45001 beträgt 3 Jahre ab Veröffentlichung, wobei eine Umstellung bestehender Zertifizierungen im Rahmen eines erweiterten Überwachungs- oder Wiederholaudits möglich ist.
 
 
 
 
 
 
Foto: ©iStockphoto.com/andresr
 
 
   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok