Gemäß dem Beschluss des International Accreditation Forum IAF vom Oktober 2017 durften ab dem 15.03.2018 alle Zertifizierungs-, Überwachungs- und Wiederholaudits nur noch auf Grundlage von ISO 9001:2015 bzw. ISO 14001:2015 durchgeführt werden. Am 14.09.2018 endet nun die 3-Jährige Übergangsfrist zur Umstellung der entsprechenden Zertifizierungen.
 
Betroffen sind, neben den bestehenden ISO 9001- und ISO 14001-Zertifikaten, auch Managementsysteme auf Grundlage branchenspezifischer Zertifikate. Hierzu zählen insbesondere die folgenden Zertifizierungen, welche ISO 9001 einschließen bzw. deren Kriterien auf den Anforderungen von ISO 9001 basieren:
- VDA 6.1, VDA 6.2, VDA 6.4
- DEGEMED
- FVS/DEGEMED
- Qualitätssiegel Managementsystem
- Qualitätssiegel Pflegemanagement
- Qualitätssiegel Klinikmanagement
- Qualitätssiegel Schmerztherapie
- Diakonie-Siegel Pflege
- Diakonie-Siegel Kita
- Diakonie-Siegel medizinische Rehabilitation
- Diakonie-Siegel Vorsorge und Rehabilitation für Mütter/Mutter-Kind
- Qualitätssiegel Geriatrie
 
Auch für Zertifizierungen gemäß QMS-Reha in Verbindung mit ISO 9001 gilt die Übergangsfrist 14.09.2018. Für den Bereich der Zertifizierung von Managementsystemen nach MAAS-BGW endet die Frist zur Umstellung am 14.09.2019, wobei ab dem 15.09.2018 Zertifizierungs-, Überwachungs- und Wiederholaudits nur noch auf Grundlage von MAAS-BGW 06/2017 durchgeführt werden dürfen.
 
 
 
Foto: iStockphoto.com/andresr 05
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok