Ein Jahr nach der Veröffentlichung von QMS-REHA Version 3.0 erfolgte in 2017 eine Anwenderbefragung zum Manual 3.0. Hieraus ergaben sich lt. DRV Bund viele Hinweise und Änderungswünsche seitens der Anwender. In diesem Jahr wurden die Hinweise und Änderungswünsche, soweit umsetzbar, aufgegriffen und mit der aktualisierten Version 3.1 veröffentlicht.
 
Bei der Aktualisierung von QMS-REHA stand nicht die Erweiterung oder Ergänzung der bestehenden Anforderungen im Vordergrund, sondern vor allem eine Erleichterung in der Anwendung durch angepasste und ergänzte Erläuterungen sowie angepasste Begrifflichkeiten. Den Anwendern (Rehakliniken und Zertifizierer) wurden die aktualisierten Unterlagen von der DRV Bund bereits zur Verfügung gestellt, wobei die inhaltlich vorgenommenen Änderungen in einer Änderungsübersicht transparent zusammengefasst sind.
 
In der aktualisierten Version 3.1 wird u.a. die Bedeutung des Risikomanagements deutlicher hervorgehoben. Ein Qualitätsmanagementsystem nach QMS-REHA soll auch das Management von Risiken umfassen, wobei deutlich gemacht wird, dass für die Integration des Risikomanagements in das Qualitätsmanagement die Unterstützung der verantwortlichen Klinikleitung eine entscheidende Rahmenbedingung darstellt.
 
Die Anerkennung von QMS-REHA Version 3.1 durch die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) erfolgte am 18.01.2019. Für die Umstellung der Zertifizierung von Version 3.0 auf Version 3.1 steht den Anwendern ein Übergangszeitraum von 3 Jahren zur Verfügung, wobei die Umstellung sowohl in einem Überwachungsaudit als auch in einem Wiederholaudit zur Rezertifizierung erfolgen kann.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: iStockphoto.com/Neustockimages
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok