In den Maßstäben und Grundsätzen zur Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität gemäß §113 SGB IX sind verbindliche Anforderungen an Qualität, Qualitätssicherung und Qualitätsdarstellung in der ambulanten und stationären Pflege sowie für die Entwicklung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements, das auf eine stetige Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität ausgerichtet ist, festgelegt.
 
Gemäß schließt das Qualitätsmanagement in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen alle wesentlichen Managementprozesse (z. B. Verantwortung der Leitung, Ressourcenmanagement, Leistungserbringung, Analyse und Verbesserung) ein und entwickelt diese weiter.
 
Neben der Möglichkeit zur Zertifizierung nach ISO 9001, bietet EQ ZERT ein auf Basis von ISO 9001 spezifisch für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen entwickeltes Zertifizierungsverfahren an. Das "Qualitätssiegel Pflegemanagement" verbindet die Anforderungen der ISO 9001 mit den gesetzlichen Anforderungen, welche z.B. in den MDK-Prüfanleitung zur Begutachtung von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen beschrieben sind.
 
In Kooperation mit dem Diakonischen Institut für Qualitätsentwicklung DQE hat EQ ZERT ein Zertifizierungsverfahren entwickelt, welches stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen ermöglicht, eine Zertifizierung nach dem „Diakonie-Siegel Pflege“ und ggf. in Kombination mit ISO 9001 zu erlangen. Inhaltliche Grundlagen bilden dabei die Leitsätze zur diakonischen Pflegequalität, die gesetzlichen Vorgaben sowie die Grundlagen des modernen Qualitätsmanagements.
 
Voraussetzungen für das Zertifizierungsverfahren nach Diakonie-Siegel Pflege sind:
- ein vollständig durchgeführtes internes Audit nach den Kriterien des „Diakonie-Siegel Pflege” (und ggf. auf Basis der ISO 9001-Anforderungen)
- eine seit mindestens 3 Monaten freigegebene QM-Dokumentation
- eine erste Managementbewertung (bei ISO 9001)
 
Für Pflegeeinrichtungen, die bereits über ein Zertifikat nach ISO 9001 verfügen, besteht die Möglichkeit, die bestehende Zertifizierung im Rahmen eines Überwachungs- oder Wiederholaudits um das "Qualitätssiegel Pflegemanagement" bzw. "Diakonie-Siegel Pflege" zu erweitern. Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifizierungsverfahrens, erhalten die Pflegeeinrichtungen sowohl ein Zertifikat nach ISO 9001 als auch das pflegespezifische Zusatz-Zertifikat.

Foto: ©iStockphoto.com/SilviaJansen
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok