In der Vereinbarung nach § 37 Abs. 3 SGB IX sind die grundsätzlichen Anforderungen (im Sinne von Mindestanforderungen) an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement sowie an ein einheitliches, unabhängiges Zertifizierungsverfahren, mit dem die erfolgreiche Umsetzung des Qualitätsmanagements in regelmäßigen Abständen nachgewiesen wird, festgelegt.
 
Die Vereinbarung wurde durch die Rehabilitätionsträger gemäß §6 SGB IX getroffen. Hierzu gehören u.a. die gesetzlichen Krankenkassen, die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sowie die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung.
 
Gemäß der Vereinbarung ist Qualitätsmanagement in stationären Rehabilitationseinrichtungen u.a. gekennzeichnet durch das fortlaufende Bestreben, die Bedürfnisse und Anforderungen der Rehabilitanden, Leistungsträger, Mitarbeiter und Angehörigen zu berücksichtigen. Qualitätsmanagement wird als Führungsaufgabe verstanden und bezeichnet dabei das systematische und kontinuierliche Vorgehen einer Rehabilitationseinrichtung, welche auf die Identifizierung, Analyse und Verbesserung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität gerichtet ist.
 
In Kooperation mit den verschiedenen Fach- und Wohlfahrtsverbänden, die die Interessen von Rehabilitationseinrichtungen vertreten (u.a. DEGEMED, Fachverband Sucht, Bundesverband Geriatrie, Diakonie) bietet EQ ZERT spezifische und von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation BAR anerkannte Zertifizierungsverfahren für Rehabilitationseinrichtungen an.
 
Die Inhalte dieser Verfahren setzen sich immer aus folgenden Aspekten zusammen:
- Anforderungen der ISO 9001
- Anforderungen der Vereinbarung nach § 37 Abs. 3 SGB IX
- Verbandsspezifische Qualitätsanforderungen
- Anforderungen der Leistungsträger an die Qualität der Rehabilitation sowie an Verfahren zur Qualitätssicherung
 
Der BAR wurde u.a. die Aufgabe übertragen, die verbands-/rehaspezifischen Zertifizierungsverfahren gemäß der Vereinbarung nach § 37 Abs. 3 SGB IX nach einem festgelegten Verfahren zu bewerten und zuzulassen.
 
Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifizierungsverfahrens erhält die betreffende Rehabilitationseinrichtung sowohl ein Zertifikat nach ISO 9001 als auch das entsprechende verbands-/rehaspezifische Zusatzzertifikat.
 
Informationen zur Zertifizierung von Rehabilitationseinrichtungen können direkt bei EQ ZERT angefordert werden.

Foto: ©iStockphoto.com/asiseeit
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok