Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen
in Pflegeeinrichtungen
   
Das SGB XI legt im § 112 die Qualitätsverantwortung zugelassener Pflegeeinrichtungen fest. Zu dieser Verantwortung gehört die Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung und zum Qualitätsmanagement. Die Anforderungen an die Maßnahmen zur Qualitätssicherung und zum Qualitätsmanagement werden im § 113 SGB XI mit den „Maßstäben und Grundsätzen zur Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität“ festgelegt. Der Gesetzgeber fordert die Träger von Pflegeeinrichtungen zur Einführung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements auf, das auf eine stetige Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität ausgerichtet ist. In den Maßstäben und Grundsätzen gemäß § 113 SGB XI wird explizit darauf hingewiesen, dass Qualitätsmanagement alle wesentlichen Managementprozesse (z. B. Verantwortung der Leitung, Ressourcenmanagement, Leistungserbringung, Analyse/ Verbesserung) einschließt und dass diese Aspekte einer ständigen Weiterwicklung unterliegen.
   
ISO 9001  
Die internationale Norm für umfassendes Qualitätsmanagement, ISO 9001, wird bereits seit über 10 Jahren in den verschiedensten Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesen angewandt. Sie bietet eine ideale Basis für die Gestaltung eines individuellen Managementsystems nach organisationsspezifischen Spielregeln. Der prozessorientierte Ansatz der ISO 9001 wird im Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens auf einer breiten Basis bei ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen genutzt.
   
In den letzen Jahren haben sich neben der branchenneutral gestalteten ISO 9001 vermehrt Ansätze für pflegespezifische Qualitätsmanagementmodelle entwickelt und etabliert. Die Entwicklung dieser Modelle erfolgte jedoch fast ausnahmslos unter Einbeziehung der Anforderungen aus ISO 9001. Zu den etablierten Modellen für umfassende Qualitätsmanagementsysteme im Bereich der stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen gehören das Qualitätssiegel Pflegemanagement und das Diakonie-Siegel Pflege.
   
Qualitätssiegel Pflegemanagement  

Mit dem „Qualitätssiegel Pflegemanagement“ bietet EQ ZERT ein speziell für Pflegeeinrichtungen entwickeltes und ausgereiftes Zertifizierungsverfahren an, welches die bereits vor 10 Jahren eingeführte ISO PLUS-Zertifizierung ablöst und sich aus folgenden Kriterien zusammensetzt:

   
-
Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme gemäß ISO 9001
-
Fachliche Kriterien und Anforderungen aus den Qualitätsprüfungs-Richtlinien (QPR) für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen
-
Pflege-Transparenzvereinbarung für ambulante Pflegeeinrichtungen (PTVA)
-
Pflege-Transparenzvereinbarung für stationäre Pflegeeinrichtungen (PTVS)
-
Qualitätsanforderungen der Vereinbarung zu den Maßstäben und Grundsätzen zur Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität nach § 113 SGB XI für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen
 

Durch diese Zusatzzertifizierung können Pflegeeinrichtungen gegenüber interessierten Kreisen nachweisen, dass sie über ein umfassendes Managementsystem verfügen, das pflegespezifische Aspekte einschließt und insbesondere die Bewohner-/Patientenorientierung sowie ein funktionierendes Prozessmanagement und ein System der Ständigen Verbesserung in das Zentrum ihres Handelns stellt.

   
Für Pflegeeinrichtungen, die bereits über ein Zertifikat nach ISO 9001 verfügen, besteht die Möglichkeit, die bestehende Zertifizierung im Rahmen eines Überwachungs- oder Wiederholaudits auf das Qualitätssiegel Pflegemanagement zu erweitern.
   

Nach positivem Abschluss des Zertifizierungsverfahrens, erhält die Einrichtung sowohl das „Qualitätssiegel Pflegemanagement“ als auch ein Zertifikat nach ISO 9001. Dadurch wird nicht nur ein funktionierendes umfassendes Qualitätsmanagementsystem, sondern zugleich die Erfüllung pflegespezifischer Zusatzanforderungen bestätigt.

   
Informationen zum Qualitätssiegel Pflegemanagement  
   
Diakonie-Siegel Pflege  
EQ ZERT hat in Kooperation mit dem Diakonischen Institut für Qualitätsentwicklung (DQE) ein Zertifizierungsverfahren entwickelt, welches stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen ermöglicht, eine Zertifizierung nach dem „Diakonie-Siegel Pflege“ und ggf. auf Grundlage von ISO 9001 zu erlangen. Das Diakonie-Siegel Pflege wählt hierbei einen prozessorientierten Ansatz mit den Bereichen „Führungsprozesse“, „Kundenbezogene Prozesse“ sowie „Unterstützende Prozesse“ und berücksichtigt vollständig die Anforderungen der ISO 9001.
 

Ende September 2014 wurde das Bundesrahmenhandbuch zum Diakonie-Siegel Pflege Version 3 vom DQE veröffentlicht. Einen schnellen Überblick zu den gegenüber Version 2 vorgenommenen Änderungen gibt der Anhang 2 „Synopse“ im Bundesrahmenhandbuch. In dieser Synopse erfolgen eine Gegenüberstellung der Kapitel von Version 2 und Version 3 sowie eine Information zu den wesentlichen Änderungen in den einzelnen Kapiteln.

   
Für die Umstellung der Zertifizierung gemäß Diakonie-Siegel Pflege Version 2 auf Version 3 gelten folgende Fristen:
-
Bis zum 14.09.2018 können Erstzertifizierungen sowie Überwachungs- und Wiederholaudits sowohl auf Basis der Version 2 als auch nach Version 3 durchgeführt werden.
-
Ab dem 15.09.2018 ist die Grundlage für alle durchzuführenden Audits nur noch die Version 3 des Diakonie-Siegels Pflege.
   
   
Caritas Qualität  
Das Zertifizierungsverfahren nach „Caritas Qualität“ auf der Grundlage des QM-Rahmenhandbuchs Altenhilfe und Pflege richtet sich an Einrichtungen der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege in katholischer Trägerschaft. Die entsprechenden Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem sind im QM-Rahmenhandbuch nach einem Prozessmodell strukturiert und beschrieben.
 
Das QM-Rahmenhandbuch Altenhilfe und Pflege berücksichtigt vollständig die Anforderungen der ISO 9001 sowie die wesentlichen Anforderungen der MDK-Anleitungen zur Überprüfung der Pflegequalität in ambulanten und stationären Einrichtungen. Für Pflegeeinrichtungen, die ein Zertifizierungsverfahren nach „Caritas Qualität“ auf der Grundlage des QM-Rahmenhandbuchs Altenhilfe und Pflege positiv abschließen, besteht somit die Möglichkeit, zusätzlich auch ein Zertifikat nach ISO 9001 ohne weiteren Prüfaufwand zu erhalten.
 
   
   
Kostenvoranschlag  

Gerne erstellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag zur Zertifizierung Ihres Qualitätsmanagementsystems. Bitte übersenden Sie uns hierfür das von Ihnen ausgefüllte entsprechende Anfrageformblatt, das Sie nachfolgend als Download bzw. als Online-Anfrage finden.

   
1 Anfrageformblatt für Pflegeeinrichtungen (WORD-Datei)
1 Online-Anfrage für Pflegeeinrichtungen
 
1 Ablauf des Zertifizierungsverfahrens
1 Infoanforderung
   
1 Unsere Partner