Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen
nach dem „Qualitätssiegel Schmerztherapie“
 
Alle Maßnahmen, die für die Gestaltung einer effektiven Schmerztherapie erforderlich sind, werden häufig mit dem Begriff Schmerzmanagement beschrieben. Schmerzen zu managen bedeutet, entsprechende Maßnahmen systematisch zu planen, zu überwachen und zu steuern. Die Behandlung von Schmerzen erfordert einen interdisziplinären und patientenorientierten Ansatz. Ziel des Schmerzmanagements ist, der Entstehung von Schmerz vorzubeugen, bestehenden Schmerz zu lindern oder auszuschalten. Im Mittelpunkt soll hierbei immer der Nutzen für die Patienten stehen.
 
Bereits seit vielen Jahren werden Qualitätsmanagementsysteme in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens zur Gestaltung, Umsetzung und Verbesserung der Organisation und ihrer Prozesse, also des Managementsystems, angewendet. Hierbei hat sich die Einführung und anschließende Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen nach der internationalen Norm ISO 9001 bzw. nach ISO 9001-basierten Zertifizierungsgrundlagen im Gesundheitswesen etabliert.
 
Um den besonderen Anforderungen einer systematischen Schmerztherapie gerecht zu werden, bietet EQ ZERT neben der Zertifizierung nach ISO 9001 die Zertifizierung nach dem „Qualitätssiegel Schmerztherapie“ an. Das „Qualitätssiegel Schmerztherapie“ verfolgt einen umfassenden Ansatz und berücksichtigt, wo relevant, die Bereiche perioperative Schmerzen, postoperative Schmerzen, chronische Schmerzen, Tumorschmerzen sowie Schmerzen bei Palliativpatienten.
 
Das Zertifizierungsverfahren setzt sich aus folgenden Anforderungen zusammen:
-
Anforderungen der ISO 9001
-
Spezifische Anforderungen an eine systematische Schmerztherapie
-
Anforderungen an interne und externe Qualitätssicherungsmaßnahmen
-
Relevante gesetzliche Anforderungen
 

 

Nach erfolgreich abgeschlossener Zertifizierung erhält die Einrichtung sowohl ein Zertifikat nach ISO 9001 als auch das Zusatz-Zertifikat „Qualitätssiegel Schmerztherapie“.
 
Anforderungen zum „Qualitätssiegel Schmerztherapie“ bestehen für folgende Bereiche:
-
Akutkliniken sowie spezialisierte Bereiche in Kliniken (z.B. Schmerzzentren zur ambulanten und/oder stationären Behandlung)
-
Rehabilitationseinrichtungen
-
stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen (mit Hospiz-/Palliativbereich bzw. Intensiv-Pflegebereich)
 
Für Einrichtungen, die bereits über ein ISO 9001-Zertifikat bzw. über ein ISO 9001-basiertes Zertifikat (z.B. Qualitätssiegel Klinikmanagement, Qualitätssiegel Pflegemanagement, DEGEMED, Diakonie-Siegel Pflege) verfügen, besteht die Möglichkeit, die bestehende Zertifizierung im Rahmen eines Überwachungs- oder Wiederholaudits um das „Qualitätssiegel Schmerztherapie“ zu erweitern.
 
Kostenvoranschlag
Gerne erstellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag zur Zertifizierung Ihres Qualitätsmanagementsystems. Bitte übersenden Sie uns hierfür das von Ihnen ausgefüllte entsprechende Anfrageformblatt, das Sie nachfolgend als Download bzw. als Online-Anfrage finden.
 
1 Anfrageformblatt für Akutkliniken (WORD-Datei)
1 Online-Anfrage für Akutkliniken
 
1
Anfrageformblatt für Rehabilitationseinrichtungen (WORD-Datei)
1 Online-Anfrage für Rehabilitationseinrichtungen
 
1 Anfrageformblatt für Pflegeeinrichtungen (WORD-Datei)
1 Online-Anfrage für Pflegeeinrichtungen
 
1 Ablauf des Zertifizierungsverfahrens
1 Infoanforderung
   
1 Unsere Partner