Seit dem 21.02.2020 dürfen im Rahmen der Zertifizierung von Energiemanagementsystemen Zertifizierungs-, Überwachungs- und Wiederholaudits nur noch auf Basis der neuen ISO 50001:2018 durchgeführt werden. Die Frist zur Umstellung zertifizierter Energiemanagementsysteme von ISO 50001:2011 auf ISO 50001:2018 wurde durch das International Accreditation Forum IAF um 6 Monate verlängert und endet jetzt am 20.02.2022. Die Umstellung bestehender Zertifizierungen erfolgt im Regelfall im Rahmen eines erweiterten Überwachungs- bzw. Wiederholaudits.
 
Durch ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 soll eine fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung, einschließlich der Energieeffizienz, des Energieeinsatzes und des Energieverbrauchs erreicht werden. Durch die aktuelle Überarbeitung auf Grundlage der für alle Managementsystem-Normen geltenden „High-Level-Structure“ wird die Integration des Themas Energiemanagement in ein bereits bestehendes Managementsystem nach z.B. ISO 9001 und/oder ISO 14001 weiter vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: iStockphoto.com/Blue Planet Studio
 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.